Reisen mit Diabetes oder anderen gesundheitlichen Beschwerden

Reisen mit Diabetes Wenn Sie Diabetes oder andere gesundheitliche Beschwerden haben und Sie Bedenken oder Fragen zum Screening bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen haben, können Sie sich per Telefon an die Bundespolizei wenden: 069/690 – 78578 oder per E-Mail an: bpold.frankfurt@polizei.bund.de. Dort erhalten Sie aber auch Auskünfte zu Fragen über Mitnahmebestimmungen von Gegenständen im Hand- und Reisegepäck. In den USA ist die TSA (Transportation Security Administration) die richtige Anlaufstelle: TSA Cares Helpline.

weiterlesen…

Merritt Parkway, Connecticut

Brücke am Merritt Parkway, Connecticut. Bild: WikimediaAls einer der ältesten Parkways der USA wurde der Merritt Parkway 1938 eröffnet und im Jahr 1940 fertig gestellt. Er ist bekannt und beliebt wegen seiner malerischen Umgebung. Die Brücken entlang der Strecke spielten eine bedeutende Rolle beim Design der Route. Sie reflektierten die damalige Popularität des Art Deco mit Spuren von neo-klassischem und modernem Design.

weiterlesen…

High Roller – Vorübergehend größtes Riesenrad der Welt

High Roller Las Vegas. Bild: kennejima auf flickr.comSie lieben es, die Welt von oben zu betrachten? Sie lieben den Nervenkitzel der anderen Art ohne Adrenalinschok? Wenn Sie es jedenfalls etwas ruhiger angehen lassen, aber dennoch nicht auf Exklusivität verzichten möchten, dann ist der neue High Roller in Las Vegas Ihre Erste Wahl. Anders als die Attraktionen der Hotels Stratosphere, New York-New York und Circus Circus ist High Roller kein „thrill ride“. Genießen Sie die phantastische Rundum-Aussicht auf den Strip und die umgebenden Berge.

weiterlesen…

Zumanjaro. Mit 140 Stundenkilometern in die Tiefe

Zumanjaro. Mit 140 Stundenkilometern in die TiefeSie lieben den Nervenkitzel? Sie lieben es, wenn der Adrenalinspiegel schlagartig ansteigt und Ihr Puls beginnt zu rasen? Dann setzen Sie sich in eine Gondel zusammen mit weiteren 7 Wagemutigen, die diese Sensation genauso lieben, und lassen sich innerhalb von 30 Sekunden auf 126 Meter Höhe befördern. Nach kurzer Verweildauer rasen Sie im freien Fall mit bis zu 140 Stundenkilometern nach unten. Alles um Sie herum verwischt, und bevor Sie Zeit haben, zu schreien, hat die Schwerkraft Sie mit Ihrer Gondel in nur 10 Sekunden bereits wieder auf den Boden herab gezogen.
weiterlesen…

Wieviel Trinkgeld ist in den USA angemessen?

Trinkgeld  in den USASie besuchen zum ersten Mal ein Restaurant in den USA. Sie haben gut gegessen. Der Abend war wundervoll, die Bedienung perfekt. Freundlich, zuvorkommend, und sie hat Ihnen fast jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Sie kam zweimal zu Ihnen an den Tisch, um zu fragen, ob alles in Ordnung ist. Ein absolut gelungener Abend. Und jetzt kommt die große Frage: „Wieviel Trinkgeld gebe ich der Bedienung?“

weiterlesen…

Umgang mit lästigen Mitreisenden und Kindern im Flugzeug

Kids on planeWenn Sie schon öfter geflogen sind, kennen Sie höchst wahrscheinlich die Situation: In der Nähe Ihres Platzes sitzt eine Familie mit kleinen Kindern. Die Kinder quengeln ununterbrochen. Abwechselnd geben sie obendrein noch durchbohrende Schreie von sich. Oder sie turnen auf den Sitzen herum. Nicht dass Sie etwas gegen Kinder hätten. Man hat ja selbst welche oder zumindest gibt es kleine Kinder in Ihrer Familie oder in Ihrem Freundeskreis. Aber langsam aber sicher geht Ihnen das doch ziemlich auf die Nerven.

weiterlesen…

Native American Scenic Byway

South-Dakota-powwow. Bild: South Dakota Department of TourismDie Panoramastraße Native American Scenic Byway führt den Reisenden durch das in den Staaten Süd Dakota und Nord Dakota im Herzen der Grasprärie gelegene Stammesgebiet der Lakota oder Teton Indianer, einer westlichen Stammesgruppe der Sioux. Auf dem Weg werden zahlreiche Möglichkeiten geboten, sich über die Geschichte, die Tradition und die Entwicklung des Volkes der Lakota zu informieren.

weiterlesen…