High Roller – Vorübergehend größtes Riesenrad der Welt

High Roller Las Vegas. Bild: kennejima auf flickr.comSie lieben es, die Welt von oben zu betrachten? Sie lieben den Nervenkitzel der anderen Art ohne Adrenalinschok? Wenn Sie es jedenfalls etwas ruhiger angehen lassen, aber dennoch nicht auf Exklusivität verzichten möchten, dann ist der neue High Roller in Las Vegas Ihre Erste Wahl. Anders als die Attraktionen der Hotels Stratosphere, New York-New York und Circus Circus ist High Roller kein „thrill ride“. Genießen Sie die phantastische Rundum-Aussicht auf den Strip und die umgebenden Berge.


Mit 167 Metern Höhe wurde am 31. März 2014 in Las Vegas das nunmehr größte Riesenrad der Welt eröffnet und übernahm damit diesen Titel vorübergehend vom Singapore Flyer, der 165 Meter hoch ist. Die Fahrt mit dem Riesenrad dauert etwa 30 Minuten. In dieser halben Stunde dreht sich das gewaltige Rad einmal. Inklusive Ein- und Aussteigen sollte man für die Fahrt etwa eine Stunde einplanen. Die Geschwindigkeit ist genau richtig, wenn Sie viele gute Fotos von der Stadt und der Umgebung machen wollen. Und ja, genau so, wie dieses Riesenrad das Bild der Stadt verändert hat, wird sich auch Ihre Sicht von Las Vegas verändern.

Das High Roller Riesenrad gehört zu „The Linq“, ein Einkaufs- und Unterhaltungsviertel. Wenn Sie mit der Las Vegas Monorail zum High Roller fahren, können Sie direkt an der Vorderseite des High Roller an der Flamingo Station oder The Quad Station aussteigen.

Zu den Kabinen gelangt man über das Wheel House, ein 4-stöckiges Gebäude, das im Erdgeschoss verschiedene Unterhaltungseinrichtungen beherbergt. Eine Bar und Lounge befindet sich im ersten Obergeschoss, der Einstieg ist im 2. Obergeschoss. Im 4. Obergeschoss gibt es Terrassen mit Bewirtung, die auch für private Veranstaltungen bis zu 500 Personen gebucht werden können.

Der High Roller hat 28 klimatisierte Gondeln, die je 40 Passagiere aufnehmen können. Bei einer Fahrtdauer von 30 Minuten sind das rund 2.200 Passagiere pro Stunde. Auch bei einer voll besetzten Kabine bleibt noch ausreichend Platz, so dass man sich frei in der Kabine bewegen kann. Während der Fahrt können Sie die 360 Grad Rundumaussicht über Las Vegas genießen.

Wenn man eine Kabine im Voraus bucht, kann man sogar Privatpartys veranstalten, Bar mit Barmann können gleich mit gebucht werden. Selbst für Hochzeitsfeiern stehen die Gondeln des High Roller zur Verfügung. Getränke (auch alkoholische) dürfen mit an Bord genommen werden. Sie müssen sie allerdings im Wheel House kaufen. Mitgebrachte Getränke sind nicht gestattet.

Und noch ein Tipp: Investieren Sie die 10 Dollar, die die Fahrt bei Nacht mehr kostet. Es lohnt sich. Sie werden eine spektakuläre Aussicht über das in bunten Lichtern strahlende Las Vegas haben.

Es gelten für Tag- und Nachtfahrten unterschiedliche Preise. Ein Ticket ist für einen Umlauf gültig. Ab 18:00 Uhr gilt der Preis für Nachtfahrten.

Tagsüber: $24,95, nachts: $34,95
Express pass (Einzelticket Tag oder Nacht mit bevorzugtem Einstieg): $59.95
Drei-Tages flex pass (wenn Sie noch nicht wissen an welchem Tag und zu welcher Zeit): $54.95
Ein-Tages flex pass (gültig für eine Tages- oder Nachtfahrt): $44.95

Jede der 28 Kabinen wiegt ca. 15 Tonnen und hat etwa 28 m2 Glasflächen. Auf 8 Bildschirmen werden Video- und Musikshows gezeigt. Das Konstruktion des Rades besteht aus etwa 3.300 Tonnen Stahl. Über 2.200 LED-Leuchten sorgen ab Sonnenuntergang für eine farbige Lichtershow.

Warum nur vorübergehend?

Die größte Riesenrad der Welt in Las Vegas, das ja eben erst eröffnet wurde, bekommt schon Konkurrenz: In zwei Jahren wird das 192 Meter hohe New York Wheel in Betrieb gehen, das im Nordosten der Insel Staten Island gebaut wird.