Wenn Sie Ihr Haustier nicht direkt mitnehmen wollen oder können, z.B. weil Sie in den USA erst einmal in ein Motel ziehen, bevor Sie sich eine feste Wohnung nehmen, empfiehlt es sich, das Haustier als Luftfracht nachkommen zu lassen. Zu näheren Einzelheiten sollten Sie die jeweilige Fluggesellschaft befragen.

Es gibt folgende Empfehlungen:

  • Geben Sie das Tier bis zu seiner Abreise zu tierlieben Freunden oder Verwandten. Gerne nehmen Tierpensionen Ihren Liebling auch für längere Zeit in Obhut. Meist kann man sogar einen günstigeren Tagespreis verhandeln.
  • Lassen sie das Tier bis spätestens 3 Stunden vor Abflug zu der Annahmestelle für Cargo bringen.
  • Bei den Fluggesellschaften gibt es Fristen, innerhalb derer Sie buchen können (z.B. maximal 7 Tage und mindestens 1 Tag vor dem gewünschten Flug).
  • Alle Transporte müssen an der Frachtabfertigung der Zielstadt gemäß den Richtlinien der Zielstation abgeholt werden.
  • Nur warmblütige Säugetiere und Vögel, die als persönliche Haustiere oder Show- bzw. Ausstellungstiere angesehen werden können, werden akzeptiert.
  • Primaten, einschließlich Lemuren, Affen, Orang Utans, Gorillas und Schimpansen werden nicht zugelassen.
  • Tiere müssen als nicht aggressiv eingestuft sein und ungefährlich für Passagiere und für Beschäftige des Gepäckdienstes sein.
  • Zusätzliche Gebühren und Kosten können anfallen. Gebühren für die Bearbeitung, Zollabfertigung, tierärztliche Dienste und/oder Transportbox-Aufbewahrung gelten zuzüglich zu den Transportkosten und werden dem Versender oder Haustiereigentümer am Zielflughafen in Rechnung gestellt. Alle Gebühren und Kosten müssen vor Freigabe des Tieres vollständig bezahlt werden.

Unser Tipp: Es gibt Unternehmen, die sich auf den Versand von Tieren spezialisiert haben. Diese Unternehmen holen Ihr Tier sogar auf Wunsch ab und kümmern sich um die gesamte Frachtabwicklung. Die Preise sind dem Service angemessen.

Mutti, warum hast du mich nicht lieb?

Gabi P.

12,99 € (Taschenbuch)

Leseprobe

Dies ist die Geschichte über eine eitle Frau, die "aus Versehen" ein kleines Mädchen in die Welt setzte,... und über ein kleines Mädchen das Mutterliebe suchte, aber niemals fand.

Neugierig auf mehr?

www.gabisbuch.com

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.