Wer sich dauerhaft in den USA niederlassen will, weil er ein entsprechendes Visum besitzt, sollte den Mietvertrag rechtzeitig kündigen, damit man nicht zusätzlich zu den Vorbereitungen zur Ausreise mit der Suche nach einem Nachmieter belastet wird. Denken Sie bitte auch daran, dass die alte Wohnung möglicherweise auch noch renoviert werden muss.

Wer sich nur vor vorübergehend in den Vereinigten Staaten aufhalten wird, sollte sich eine Liste mit Argumenten anlegen, die für die Kündigung eines bestehenden Mietverhältnisses sprechen (doppelte Mietbelastung) oder vielleicht doch dafür, die Wohnung beizubehalten und möglicherweise für die Dauer der Abwesenheit einen Untermieter aufzunehmen. Natürlich ist dies abhängig von vielen Faktoren:

  • würde der Vermieter überhaupt zustimmen,
  • kann man dem Untermieter vertrauen (regelmäßige Zahlung der Miete, ordentliche Haltung der Wohnung u.v.m.)
  • hat man vor, nach der Rückkehr nach Deutschland überhaupt wieder an den selben Ort zu ziehen

Vor allen Dingen sollte man sich den Mietvertrag rechtzeitig ansehen um bei gegebenenfalls unklaren Vertragsklauseln Kontakt mit dem Vermieter aufzunehmen oder den Vertrag durch einen Rechtsanwalt prüfen zu lassen.

Mutti, warum hast du mich nicht lieb?

Gabi P.

12,99 € (Taschenbuch)

Leseprobe

Dies ist die Geschichte über eine eitle Frau, die "aus Versehen" ein kleines Mädchen in die Welt setzte,... und über ein kleines Mädchen das Mutterliebe suchte, aber niemals fand.

Neugierig auf mehr?

www.gabisbuch.com

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.