Blick vom Pier auf den Strand. Bild: USActivities

Auf seinen 23 Meilen mit weißem Sand lädt "The World's Most Famous Beach", der berühmteste Strand der Welt, zum Relaxen ein. Für Fußgänger ist der Strand überall rund um die Uhr frei zugänglich. Besonders attraktiv für Frühaufsteher ist ein Spaziergang bei Sonnenaufgang. Um diese Zeit begegnet man nur wenigen anderen Menschen: Jogger, Muschelsucher und Leute, die barfuß an den sanft am flachen Ufer auslaufenden Wellen entlanggehen.

Bei schönem Wetter (was in Daytona Beach eigentlich die Regel ist), insbesondere an Wochenenden und an Feiertagen, füllt sich der Strand nach Sonnenaufgang langsam mit Badegästen, die entweder in einem der vielen Hotels wohnen, die den Strand säumen. Oder sie kommen mit ihren Autos, denn in bestimmten ausgewiesenen Abschnitten ist das Befahren und Parken von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang erlaubt. Und das ist natürlich eines der Highlights, wenn man nach Daytona Beach kommt: Das Auto parken, Sonnenschirm und Strandliegen aufstellen, die Kühlbox daneben, eine dicke Packung Sonnenschutzmittel auf die Haut und den Tag genießen. Aber Vorsicht! Unterschätzen Sie die Sonne nicht! Schon manch einer ist nach einem schönen Nickerchen aufgewacht und hat sich einen perfekten Sonnenbrand zugezogen.

Und falls man spontan zum Strand gekommen ist: etwa alle 100 Meter gibt es Verkaufsstände mit Fast Food, hauptsächlich Hot Dogs und Burger, kalte Getränke, Eiscreme, ATV Rentals (All Terrain Vehicle, Quads), Boogie Board Rentals, Parasailing und Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih.

Auch für Urlauber mit Behinderungen ist der Strand gut zugänglich. Weitere Informationen über behindertengerechte Hotels, Restaurants, Attraktionen und Veranstaltungen in Daytona Beach sowie weitere Tipps für Menschen mit Behinderungen erhalten Sie auf der Accessible Daytona Beach site.

Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen in Daytona Beach reichen von 20° C (68° F) im Januar bis 32° C (90° F) im Juli und August. Die höchste registrierte Temperatur wurde 1981 mit 38,9° C (102°F) gemessen. Das ganze Jahr über scheint die Sonne und es weht ständig eine leichte Brise vom Ozean her. Diese "seabreeze" sorgt dafür, dass es im Winter mild ist und die Sommerhitze leicht abgekühlt wird.

Natürlich regnet es auch in Daytona Beach. Am wenigsten im Winter und im Sommer am meisten. Erfahrungsgemäß zieht dann nachmittags ein heftiges Gewitter aus Westen her übers Land, aber nach einer halben Stunde ist der Spuk dann wieder vorbei und die Sonne scheint wieder, als wäre nichts gewesen. Eher selten gibt es länger andauernde Schlechtwetterperioden.

Mutti, warum hast du mich nicht lieb?

Gabi P.

12,99 € (Taschenbuch)

Leseprobe

Dies ist die Geschichte über eine eitle Frau, die "aus Versehen" ein kleines Mädchen in die Welt setzte,... und über ein kleines Mädchen das Mutterliebe suchte, aber niemals fand.

Neugierig auf mehr?

www.gabisbuch.com

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.