Downtown Tampa. Bild: Wikimedia

Der im Jahr 1849 mit 185 Einwohnern offiziell als Village gegründete Ort Tampa wurde am 15. Dezember 1855 zur City hochgestuft. Heute ist Tampa nach Jacksonville und Miami mit ca. 340.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Florida. Die Stadt liegt an der Tampa Bay im Westen von Florida, nur getrennt vom Golf von Mexiko durch die Pinellas Halbinsel, auf der die Städte St. Petersburg und Clearwater liegen.

Tampa hat sowohl für seine Einwohner als auch für die Besucher vielfältige Unterhaltungs-, Kultur- und Sportangebote, u.a. in Downtown Tampa, im Channel District oder in Ybor City. Oder Sie entspannen sich in einem Straßencafé, machen einen Spaziergang am Riverwalk oder lassen Ihre Seele im Curtis Hixon Waterfront Park baumeln.

In den ersten fünfzig Jahren ihres Bestehens wuchs die junge Stadt nur langsam und unregelmäßig. Grund dafür waren die noch schlechten Verkehrsverbindungen, Ausbrüche des gefährlichen Gelbfiebers und immer wieder Zusammenstöße mit den Seminolen. Mit dem Bau der Eisenbahn in den 1880ern stieg der Handel sprunghaft an und auch die Industrie erlebte einen starken Aufschwung. Dadurch wurde Tampa immer attraktiver für Zuwanderer und die Einwohnerzahl wuchs immer stärker. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts ist Tampa zu einer der größten Städte Floridas angewachsen und ist heute ein modernes Finanz- und Handelszentrum.

Heute gibt es in Tampa ein aufregendes Nachtleben, viele sehr gute Restaurants und einige der besten Attraktionen Floridas. Dazu zählen das Florida Aquarium, Busch Gardens Tampa Bay, das Straz Center for the Performing Arts, und der Lowry Park Zoo. Erwähnenswert sind auch das neue Tampa Bay History Center und das Tampa Museum of Art. Beides sind State of the Art Einrichtungen, die sich besonders mit der Geschichte und dem Vermächtnis der Gemeinde Tampas widmen.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.